Dokumentarfilm

ACHTUNG: Dieser Dokumentarfilm wurde 2011 gemacht und seitdem ist unser Verständnis der Welt wissenschaftlicher geworden. Einige Teile/Vorstellungen aus diesem Dokumentarfilm sind entweder nicht so wissenschaftlich, oder wir stehen nicht mehr hinter diesen Behauptungen. Bitte schau dir diesen 4 Stunden langen TROM-Cast aus dem Jahr 2020 an, in dem wir den Dokumentarfilm kritisieren.

Der TROM-Dokumentarfilm versucht auf vereinfachte Weise die Welt, in der wir Menschen leben, darzustellen. Wir versuchen, die bisher entdeckte Welt durch die Objektive der Wissenschaft zu präsentieren: von der Evolution von allem (einschließlich uns) bis zum Geldsystem (das Spiel, das wir derzeit spielen), hin zu einer anderen Welt, die wir für den Nutzen von uns allen bauen könnten, dann zurück zur Erde. Wir versuchen, alternative Lösungen für aktuelle Probleme zu präsentieren und die Zukunft, die mehr als interessant sein wird, zu berücksichtigen. Ein informativer Dokumentarfilm, vielleicht schockierend und beunruhigend für viele, abhängig davon, wie man die Informationen verdaut. Der Dokumentarfilm ist aufgrund der überlangen Länge (14 Stunden) in Kapitel und Unterkapitel unterteilt, und alle Teile sind miteinander verbunden, sodass wir empfehlen, sie in der richtigen Reihenfolge anzuschauen. Du kannst die Credits hier finden und den gesamten Dokumentarfilm von hier herunterladen.

Live Updates